Demo am Dienstag (24.06. 2014) vor der Kita Eulennest in Lindwedel

Ganz ehrlich… lange habe ich überlegt wie ich diesen Eintrag schreiben soll und ob ich ihn überhaupt schreibe. Dies wird der am schwersten zu schreibende Text werden, denn ich je hier gepostet habe, da ich so bei den Formulierungen aufpassen muss. Die Sache ist nicht, dass ich über das Thema nicht schreiben möchte, sondern durch meine Kinder, selbst ganz tief  in dieser Sache mit drin stecke. Es gab kein Thema was mich in den letzten Jahren so bewegt hat wie dieses Thema jetzt. Andererseits soll dieser Blog ja sehr sachlich und neutral bleiben. Und genau deswegen wusste ich nicht (und weiß es jetzt eigentlich auch noch nicht wirklich), wie ich diesen Eintrag anpacken sollte.

Ich möchte daher am Anfang dieses Postes gerne einen Facebookeintrag von meinem persönlichen Profil „zitieren“(geschrieben vor 2 Tagen), bevor ich zum eigentlichen Thema komme:

Wisst ihr wie anstrengend manchmal das Schreiben von persönlichen Satusmeldungen ist (und nein ich meine das nicht in Bezug auf meine LRS… wisst ihr überhaupt das ich die habe *grins*?) ? Das man sie so oft unformuliert im Kopf, nur damit sie keiner falsch versteht? Von Blogeinträgen (z.b. auf meinem Lindwedel-Blog) will ich noch gar nicht mal reden… Eigentlich sollte ich hier doch frei nach Schnauze schreiben dürfen und trotzdem tue ich es momentan einfach nicht… denn ich denke an so viele Auswirkungen die es haben könnte, üble Nachrede etc. An öffentliche Meinungen, die manchmal so fehl am Platze sind, weil Sie dem Großen Ganzen dann doch nicht gut tun. Die Themen die mich in den letzten Tagen bewegt haben, die mich schlaflose Nächte gekostet haben (die mich vom Nähen abhalten)… die haben bisher hier fast keine Erwähnung gefunden…. und das macht mich irgendwie traurig und sogar ein wenig sauer auf mich selbst.

So genug der persönlichen Note (aber ich fand es sehr treffend für die Situation in der ich gerade stecke, daher gab es diesen kleinen Auszug aus meinem FB Post), soll es doch sachlich hier bleiben. Daher:

60 Eltern versammelten sich am Montag vor dem Kindergarten Lindwedel um sich für eine gute Kinderbetreuung im Eulennest einzusetzen.

kitaeulennest2Den Nachdenklichkeit, Unwohlsein und Sorge bestimmten in den letzten Wochen bei so manchen Müttern und Vätern die Gedanken, wenn es um die Kita Eulennest ging. Seit Wochen gibt es nämlich in unserem Kindergarten Lindwedel keine Leitung und auch keine stellvertretende Leitung. Jeder der jemals in einer Firma bzw. Behörde oder sonstiges gearbeitet hat, weiß das solche Situationen nicht so „einfach“ sind (um es „kompakt“ auszudrücken). Und daher gehe ich davon aus, dass auch jeder die Gedanken der Eltern, was das Wohl ihrer Kinder betrifft, verstehen kann.

Die Elternschaft hat aufgrund dieser Sorge auch eine Beschwerde an das Kultusministerium geschickt, was zu Folge hatte, dass nun fast eine Sitzung die nächste Sitzung zu diesem Thema ablöst. Inzwischen wirkt (bzw. ab der nächsten Sitzung) auch die Landschuldbehörde bei der Lösungsfindung mit.

Vielmehr möchte ich auch gar nicht Schreiben, weil jeder sich selbst ein Bild von der Sache machen soll und ich keinster Weise jemanden beeinflussen möchte. Ein paar mehr Infos gibt es in der heutigen Ausgabe der „Schwarmstedter Rundschau“. Ich hoffe persönlich (ja so ganz bekomme ich bei dem emotionalen Thema dann doch nicht die persönliche Note heraus), dass bald wieder Ruhe im Kita-Alltag eintritt und bildlich gesprochen: Die Sonne über dem Kindergarten scheint!

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Ich behalte mir das Recht vor diesen Beitrag kurzfristig wieder zu löschen, Kommentare zu deaktiven oder gewisse Kommentare nicht frei zu schalten. Auch kann es sein, dass ich diesen den Blogtext noch kürze bzw. erweitere. Gleiches gilt für ie Facebookverlinkung. Auch hier kann es zu Löschung von Kommentaren kommen, falls diese zu unsachlich werden, bzw. am Thema vorbei gehen!

 

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.